Aufzug – Notfallplan

Ab Mitte 2016 muss für jeden Aufzug ein Notfallplan vorliegen. Der unter anderem folgende Punkte abdeckt:

  • Wartungsfirma
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Aufzugwärter
  • Wer ist für die Personenbefreiung zuständig
  • Wie lange dauert es, bis die Personen befreit sind.
  • Gebrauchsanleitung, wie eingeschlossene Personen mit welchen Maßnahmen zu befreien sind.

Dieser Notfallplan muss bis spätestens 31 Mai 2016 bei jeder Aufzuganlage vorliegen.

Nachdem die DSVGO greift, führen wir keine Anfertigung des Notfallplanes mehr durch.

Zum Hintergrund:
Es ist uns logistisch nicht möglich, von jeder genannten Person/Organisation/Eigentümer etc. Kostengünstig eine Einverständniserklärung einzuholen um diesen den Kunden anbieten zu können.